Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gegenstand und Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) finden auf sämtliche Leist-ungen der CoBeTraS Akademie Anwendung. Die AGB sind Bestandteil jedes geschlossenen Vertrages, soweit nicht im Einzelnen Abweichendes vereinbart ist. Sie gelten auch für die künftigen Geschäftsbeziehungen mit jedem Kunden, ohne dass ihre erneute ausdrückliche Einbeziehung erforderlich ist. Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden sowie Änderungen und Ergänzungen dieser AGB haben ur Gültigkeit, sowie sie von der CoBeTraS Akademie schriftlich anerkannt sind. Dies gilt auch, wenn den Geschäfts- und/oder Lieferbedingungen des Kunden ausdrücklich widersprochen worden ist.

Anmeldung / Vertragsabschluss
Nach Anmeldungseingang erhalten Sie rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung die Anmeldebestätigung. Mit dieser Anmeldung erkennen Sie die im Folgenden genannten Teilnehmerbedingungen an. Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Preise / Zahlung / Vergütung
Es gelten die Konditionen der zum Zeitpunkt der Veranstaltungsdurchführung gültigen Preisliste. Die Seminargebühr und Tagungspauschale ist mit Rechnungsstellung bei Zahlung per Überweisung 10 Tage vor Seminarbeginn fällig. Ein Nicht-Erscheinen bzw. eine nur zeitweise Teilnahme berechtigt nicht zur Preisminderung oder Rückvergütung. Soweit kein Festhonorar vereinbart ist, wird auf der Grundlage der aktuellen gültigen Tagessätze der CoBeTraS Akademie nach tatsächlichem Aufwand abgerechnet. Sämtliche mit der Durchführung des Auftrages verbundenen Auslagen trägt der Kunde. Für Reise-Verpflegungskosten gelten die Preise aufgrund der jeweils gültigen Preisliste der CoBeTraS Akademie, die Bestandteil dieser AGB ist. Die vereinbarten Preise verstehen sich jeweils zzgl. gesetzliche Umsatzsteuer.

Trainingsleistungen
Der Veranstaltungsort ist in der Bestätigungsmail angegeben. Verlegungen des Seminarortes sind vorbehalten. Die Trainings umfassen 8 Stunden a`45 Minuten pro Tag. Die zeitlichen Angaben gelten aus der Auftragsmail. Wenn nichts anderes vereinbart wurde, so liegt die Mindestteilnehmerzahl bei 3 Personen. Nach Veranstaltungsende erhalten die Teilnehmer eine Teilnehmerbestätigung.

Änderungsvorbehalte
Wir sind berechtigt, notwendige inhaltliche, methodische und organisatorische Änderungen oder Abweichungen (z. B. aufgrund von Rechtsänderungen) vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Nutzen der angekündigten Veranstaltung für den Teilnehmer nicht wesentlich ändern. Wir sind berechtigt, die vorgesehenen Referenten im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas gleich qualifizierte Personen zu ersetzen.

Die im Rahmen der Weiterbildung zur Verfügung gestellten Dokumente werden nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind ausgeschlossen.

Eigentumsvorbehalt und Nutzung von Lehrmaterial
Wir behalten uns bei allen Lieferungen von Lehrmaterialien das uneingeschränkte Eigentum bis zur vollständigen Erfüllung sämtlicher Zahlungsverpflichtungen durch den Kunden vor. Die Weitergabe an Dritte, also an Personen, die weder Arbeitskollegen oder Mitarbeiter des Kunden sind, oder öffentliche Verbreitung oder Zugänglichmachung von Lehrgangsunterlagen oder Lehrmaterialien ist nicht zugelassen. Insbesondere die Veröffentlichung von Audio- oder Videodaten, digitalen Präsentationen oder Skripten in öffentlich zugänglichen Internetportalen (Sharing) ist untersagt.

Übernachtungskosten
Übernachtungs-/ Verpflegungskosten sind direkt mit dem entsprechenden Hotel abzurechnen. Als Unterkunft empfehlen wir das Veranstaltungs-hotel, der Teilnehmer übernimmt die Buchung selbst. Die Hotelrechnung zahlen Sie vor der Abreise direkt im Hotel. Ein Vertragsverhältnis über die Hotelleistungen kommt ausschließlich zwischen Teilnehmer und Hotel zustande.

Rücktritt und Umbuchung
Gebuchte offene Seminare können bis zu vier Wochen vor Seminarbeginn kostenfrei storniert werden. Bei einer späteren Stornierung kann von Ihnen ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Wird kein Ersatzteilnehmer benannt, ist bei Rücktritt bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn eine Stornierungsgebühr von 50% der Teilnahmegebühr fällig. Bei späteren Stornierungen, Nichterscheinen oder nur zeitweisem Erscheinen des Teilnehmers berechnen wir die volle Teilnahmegebühr. Die Stornierung muss schriftlich bei der CoBeTraS Akademie eingehen, es zählt das Datum des Eingangs der schriftlichen Stornierung. Eine Umbuchung ist bis 28 Tage vor Seminarbeginn kostenfrei, danach fällt eine Gebühr von 20% der jeweiligen Seminargebühr an. 

Absage durch den Veranstalter
Die CoBeTraS Akademie behält sich vor, das Seminar bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn wegen wichtiger Gründe ( wie z.B. zu geringer Teilnehmerzahl) räumlich und/oder zeitlich zu verlegen oder abzusagen. In Fällen höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstigen von der CoBeTraS Akademie nicht zu vertretenden Umständen nicht eingehalten werden, sind wir unter Ausschluss jeglicher Schadensersatzpflichten berechtigt, die Dienstleistung an einem neu zu vereinbarten Termin zu erbringen und evtl. eine Änderung beim Veranstaltungsort vorzunehmen. Die Teilnehmer werden unverzüglich benachrichtigt. Wünscht der Teilnehmer oder Auftraggeber dies nicht, werden bereits bezahlte Gebühren rückerstattet. Weitere Ansprüche sind ausgeschossen.

Sicherung der Leistung bei firmenspezifischen Seminaren
Kann der Auftraggeber einen fest vereinbarten Termin nicht einhalten oder tritt er von dem Vertrag zurücktritt, so gilt: Bis 60 Tage vor dem Veranstaltungstermin ist ein Rücktritt von der Buchung gebührenfrei möglich. Ab da berechnen wir für Umbuchungen oder Rücktritt von gebuchten internen Seminaren bis spätestens 15 Tage vor Veranstaltungsbeginn eine Umbuchungsgebühr von 50 % des Veranstaltungspreises zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 40,- €.  Für spätere Umbuchungen oder Verschiebungen (14 Tage – 1 Tag vorher) berechnen wir 100 % des Veranstaltungspreises.
Eventuell anfallende anteilige Raumkosten, personalisierte Materialien und veranstaltungsspezifische Gebühren, sowie bereits für die Veranstaltung gebuchte Dienstleistungen Dritter, werden in voller Höhe in Rechnung gestellt. Bereits geleistete Zahlungen werden nach Abzug der o.g. Kosten erstattet.

Haftungsausschluss
Die CoBeTraS Akademie haftet dafür, vertragswesentliche Pflichten einzuhalten, wobei jedoch unsere Haftung auf das vereinbarte Leistungsentgelt beschränkt wird.

Wir haften nicht für mittelbare Schäden, auch nicht für entgangenen Gewinn und sonstige Vermögensschäden. Auch ansonsten ist jegliche weitergehende Haftung auf Schadensersatz ausgeschlossen, soweit wir nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben oder eine gesetzliche Haftung unabdingbar ist. Wir haften also vollumfänglich für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz, solche aus anfänglichem Unvermögen und zu vertretender Unmöglichkeit.
Dieser Haftungsausschluss und die Haftungsbegrenzung gilt auch für unsere Mitarbeiter ebenso wie die von uns zur Vertragserfüllung beschäftigten freien Mitarbeiter.

Urheber- und Nutzungsrechte, Eigentum
Sämtliche von der CoBeTraS Akademie angefertigten Entwürfe, Konzepte, Ideen, Werke etc. Sind urheberrechtlich geschützt Werke i.S.d. § 2 UrhG, und zwar selbst dann, wenn diese nicht die Erfordernisse des § 2 UrhG erfüllen. Sämtliche Leistungen der CoBeTraS Akademie dürfen deshalb nicht ohne Zustimmung der CoBeTraS Akademie über den Vertragszweck hinaus genutzt oder bearbeitet werden. Im Falle einer Rechtsübertragung richtet sich deren Umfang in räumlicher, zeitlicher und inhaltlicher Hinsicht ausschliesslich nach den vertraglichen Vereinbarungen bzw. dem Vertragszweck; § 31 Abs. 5 UrhG findet entsprechende Anwendung. Die Rechte gehen erst mit vollständiger Bezahlung des Gesamtauftrages auf den Auftraggeber über.

Datenschutz / Vertraulichkeit
Wir verpflichten uns, Informationen – gleich welcher Art – über den Teilnehmer und/oder die Geschäfts- und/oder Betriebsinterna vertraulich zu behandeln. Personen- und firmenbezogene Daten werden über unsere EDV verarbeitet und gespeichert. Die Daten sind nur für interne Zwecke bestimmt und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Unwirksame Klauseln
Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Klauseln dieser Bedingungen bleibt die Wirksamkeit der übrigen Klauseln unberührt.

Gerichtsstand
Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung sowie Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen den Vertragsparteien ist der Sitz des Seminarveranstalters. Der Gerichtsstand gilt auch, wenn der Auftraggeber keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, oder nach Vertragsabschluss sein Wohn- und/oder Geschäftssitz oder gewöhnlicher Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebungen nicht bekannt ist. Die Unwirksamkeit einzelner Bedingungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen und des Vertrages in übrigen nicht. Eine unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die dem ursprünglich beachsichtigen Zweck soweit wie möglich nahe kommt. Soweit nichts anderes vereinbart ist, ist auch auf Vertragsverhältnisse mit ausländischen Auftragnehmern deutsche Recht anwendbar.

Konkurrenzausschluss, Geheimhaltung
Die CoBeTraS Akademie verpflichtet sich, den Auftraggeber über mögliche Konkurrenzkonflikte mit anderen Unternehmen zu informieren.

 

Stand Januar 2018